PERLE geht stiften im Amerikahaus

Ich entführte gestern unsere PERLE und zeigte ihr auf der anderen Rheinseite eine Altersgenossin, welche bereits eine wertschätzende und wohlwollende Dame für ihre Sanierung gefunden hat.140606_IMG_0183
Nach zwei Jahren Bauzeit eröffnete 2011 die Fritz-Thyssen Stiftung ihren neuen Sitz in Köln in der Nähe des Neumarkts. Das ehemalige Amerikahaus wurde entworfen von dem Architekten Schickmann 1955. Die Architekten cheret-bozic haben die Revitalisierung prächtig umgesetzt, der leichte und anmutende Geist der 50er-Jahre Architektur wurde vorbildlich bewahrt.140606_IMG_0168

140606_IMG_0158
Anlass unseres Besuches war CLAS: Cologne Latin America Symposium, the 4th. Die Veranstaltung mit Aufbruch-Stimmung wurde organisiert durch die jungen und engagierten Studenten mit Weitblick von connosco, Sie fördern die Intensivierung der Beziehungen zu Lateinamerika. Die Bürgermeisterin der Stadt Köln Frau Spizig und diverse prominente Referenten priesen die Chancen von Interkulturalität und Weltoffenheit für Köln und Deutschland an!
140606_IMG_0177
Voller Hoffnung, eines Tages selbst eine weltgewandte Dame mit Haltung und kleinem Portemmonaie zu finden, kehrten wir beide nach Hause zurück.

No te con(n)o(s)zco – pero te sigo buscando!
AubruchO.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Bundesstiftung Baukultur und Förderverein werben für PERLE | Rheinparkcafe Koeln

Schreibe einen Kommentar


css.php