Neues Interesse am alten Café

„Private Investoren wollen Millionen in das architektonische Kleinod im Rheinpark stecken“ berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. „Spätestens im Herbst könne mit den Bauarbeiten begonnen werden“. In Bezug auf das Vorhaben der Initiative „Perle sucht Dame“ teilt die Stadtverwaltung mit: „Eine schöne Idee“ jedoch wird eine Zwischennutzung zu Ausstellungszwecken nicht gestattet. Begründung der Stadtverwaltung: „Wegen der vielen baulichen Mängel sei es nicht möglich gewesen, das Gebäude für dieses Projekt zu öffnen.“
Die Begründung verwundert „Perle sucht Dame“: Ende letzten Jahres war das Gebäude zum Tag des Offenen Denkmals von interessierten KölnerInnen gut besucht, es wurden weit über 100 Menschen eingelassen, die sich frei im Gebäude bewegen konnten.

Schreibe einen Kommentar


css.php