Bürgereingabe nach §24 GO NRW

VON OLIVER GREBE

Neues Baustellenschild der Sanierungsmaßnahme Rheinparkcafé 1957 „Wir bauen für Köln“ in Verbindung mit internationaler Mottokarte der Kölner Silvester-Kampagne 2017/2018, Fotocollage Oliver Grebe

Unter dem Titel: 3x rotes „p“ – respect! perle parkcafé habe ich am 24. Januar offiziell eine schriftliche Bürgereingabe beim zuständigen Bezirksbürgermeister der Kölner Innenstadt eingereicht. In einem persönlichen Termin zur Zukunft des Rheinparkcafés hatte mich Herr Andreas Hupke (GRÜNEN) über dieses Bürgerbeteiligungsinstrument der Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen (GO NRW) informiert und mich ermutigt meine Bürgerrechte zum kommunalen Engagement zu nutzen.

Kontakt zum Urheberrechtsinhaber seit über einem Jahr abgebrochen
Aktuell ist meine Sorge um die Zukunft des kleinen Kölner Architekturjuwels wieder sehr groß: der Kontakt zum Urheberrechtsinhaber und Architektensohn wurde seit über einem Jahr abgebrochen. Entgegen der Vereinbarung mit der damaligen Dezernentin Ute Berg wurde die Ausbauplanung der geplanten Sanierung ohne eine gemeinsame Abstimmung durch den Bauherr Stadt Köln aktuell fertiggestellt. Die Umsetzung einer angemessenen und denkmalgerechten Sanierung des überregional bedeutenden “Kleinodes” der deutschen Nachkriegsarchitektur scheint erneut ungewiss – ob aus Sparzwängen oder Unwissenheit.

Neues Bauschild

Seit Jahresende 2017 ist an einem großen Bauschild die Stadt Köln als verantwortlicher Bauherr deutlich erkennbar, sowie die Projektleitung und Projektsteuerung. Diese Klarheit ist gut und wichtig, denn in den vergangenen Jahren war die Rolle des neuen Pächters und zukünftigen Betreibers bei der laufenden Modernisierung des überregional bedeutsamen Architekturdenkmals in der öffentlichen Berichterstattung unklar. Das Bauschild macht es nun deutlich: Verschönerung ist Verantwortung des Eigentümers und Vermieters, nicht des Mieters.

Wir bauen für Köln
Unter dem Schriftzug der Oberbürgermeisterin und dem Logo der Stadtverwaltung ist dieses Statement zu lesen. Das Image für die laufende Sanierung und Revitalisierung zeigt ein Foto des Arbeitsmodells, welches 2016 eigens für die Abstimmungsgespräche mit dem Urheberrechtsinhaber und Architektensohn durch den Kölner Gestaltungsbeirat in Auftrag gegeben wurde. In der Abstraktion des Modells sind die erhaltenswerten baulichen Qualitäten des kleinen Cafés gut erkennbar: Leichtigkeit, Transparenz und Eleganz.

„…vor allem die öffentlichen Gebäude, die nach den Kriegszerstörungen im funktionalen, zurückhaltend-eleganten Stil der 1950er Jahre wieder aufgebaut wurden sind repräsentative Ausdrucksformen für den demokratischen Anspruch unserer Zeit und der Kölner Bürgerschaft.“ Informierte die Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Grußwort zum Tag des Offenen Denkmals im September 2017 unter dem Motto: Macht und Pracht. Mehr unter…

Fotoausschnitt aus dem Stadtmodell im Rathaus Spanischer Bau mit Markierung des Rheinparkcafés.

Kaum ein Ort in Köln vereint jedoch so viel vergangene Pracht und aktuelle Verwahrlosung. Damit unsere kleine „perle“ wieder chic wird braucht es viele Hände. Die entscheidende Frage dabei ist: Welche Möglichkeiten haben Bürger sich partizipativ an einer respektvollen und nicht nur wirtschaftlich geprägten Verschönerungsmaßnahme zu beteiligen? Wer darf zum WIR gehören wenn er nicht offiziell am Verfahren Beteiligter ist? Es geht wieder um die Frage: Wem gehört die Stadt? Aber spannender und zukunftsweisender als die Frage nach dem Besitzen ist die Frage des Nutzens und des Benutzens: Was machen wir daraus und wie können wir ein Team werden, Bürger und Verwaltung?

Unter dem Aktenzeichen: AZ.: 02-1600-11/18 erhielt ich wenige Tage nach Übergabe per E-Mail die Eingangsbestätigung seitens der Geschäftsstelle für Anregungen und Beschwerden an Rat und Bezirksvertretungen, Bürgeramt Innenstadt, die Oberbürgermeisterin, Stadt Köln. Über die Weiterleitung an die fachlich zuständige Stelle mit der Bitte um Stellungnahme wurde ich ebenfalls informiert. Ich bin gespannt…

Die Interessierten am vollständigen Inhalt der Bürgereingabe finden diese anhängend.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar


css.php