Auster trifft PERLE

Zum Tag des offenen Denkmals 2014 in Köln besuchte an diesem Sonntag das Haus der Kulturen der Welt unsere Perle im Rheinpark. Das Foto von Hans Engels wurde veröffentlicht im Buch Aufbruch! Architektur der fünfziger Jahre in Deutschland.

Die Berliner Kongresshalle wurde 1956/57 als Geschenk der USA zur Internationalen Bauausstellung Interbau errichtet. Nach der Revitalisierung durch den Berliner Senat 2007 wurde es als Haus der Kulturen der Welt wiedereröffnet.

Die „Schwangere Auster“ ist in vielerlei Hinsicht ein inspirierendes Beispiel für die erfolgreiche Revitalisierung bundesdeutscher 50er-Jahre Architektur. Das neue kulturelle Nutzungskonzept verbindet Kultur, Gastronomie und Öffentlichen Raum – viele inspirierende Parallelen für das Kölner Park-Café.

Solch eine Patin wäre prachtvoll! Ein Dank an die Damen für das Gruppenbild.
AufbruchO.
Folie17 Kopie
140922_IMG_0123

Schreibe einen Kommentar


css.php