Freunde & Förderer:
Jochen Wink, Architekt, Köln
Daniela Gockel, Architektin, Köln
Carmine Magna, architetto, Roma
Zenepa Ljikovic, Architektin, Ulcinj
Dorothea Grebe, Erzieherin, Sontra
TEQTRA, traductores e intérpretes sl, Barcelona
Peter Rau, Neu-Isenburg
Johannes Vera von Bargen, Consejo Nacional de la Cultura y las Artes, Chile
simoneBCN
Marion Sollbach, Nachhaltigkeitsmanagerin, Köln
Christa Klose, Sonderschullehrerin, Berlin
Antonio Medina Cabrera, Tenor, Las Palmas de Gran Canaria
Prof. Erich Schneider-Wessling, Architekt, Köln
Konrad Adenauer, Köln
Dipl. Ing. Architektin Karin Piesch, Quartiersmanagerin, Köln
Hans-Wilhelm Grebe, Managua

Der Geist des Hauses ist zerstört

Der Architekt Matthias Dittmann, BDA, sendet heute diese erklärenden Pictos an “perle sucht dame”. Im direkten Vergleich zwischen der Umbauplanung 2015 und dem Bestand 1957 wird erkennbar was verloren ginge.

Umbauplanung 2015
“Der Abriss der Rampe und die neue Treppe unterbrechen die flüssigen Bewegungen. Der Geist des Hauses ist zerstört. Das neue Bauvolumen im 2. OG widerspricht inhaltlich (und formal) der Idee des oben “leichter” werdenden Hauses”.

Bestand 1957
“Ein Haus, das man in flüssigen Bewegungen erschreitet und das zu Ausblicken in die (Stadt-) Landschaft einlädt”.

Ich hoffe deine Pictos fördern den bislang nicht stattfindenden inhaltlichen Dialog.
Danke Matthias, Arquitecto solidariO!

150415-PARKCAFE-UMBAU

150415-PARKCAFE-BESTAND

 

 

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php