Freunde & Förderer:
Jochen Wink, Architekt, Köln
Daniela Gockel, Architektin, Köln
Carmine Magna, architetto, Roma
Zenepa Ljikovic, Architektin, Ulcinj
Dorothea Grebe, Erzieherin, Sontra
TEQTRA, traductores e intérpretes sl, Barcelona
Peter Rau, Neu-Isenburg
Johannes Vera von Bargen, Consejo Nacional de la Cultura y las Artes, Chile
simoneBCN
Marion Sollbach, Nachhaltigkeitsmanagerin, Köln
Christa Klose, Sonderschullehrerin, Berlin
Antonio Medina Cabrera, Tenor, Las Palmas de Gran Canaria
Prof. Erich Schneider-Wessling, Architekt, Köln
Konrad Adenauer, Köln
Dipl. Ing. Architektin Karin Piesch, Quartiersmanagerin, Köln
Hans-Wilhelm Grebe, Managua

Bauherreninfo: Sachstand Sanierung und Wiederinbetriebnahme

 

161016_pc-rueckseite

Seit dem Startschuss der Sanierung im Frühjahr 2016 ist äußerlich am Park-Café wenig Bauaktivität erkennbar. Über Facebook haben interessierte Liebhaber „perle sucht dame“ nach dem aktuellen Sachstand gefragt.

Auf Nachfrage der Initiative informiert Frau Gramm, zuständige Projektleiterin seitens des Bauherren, Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Köln:

„Die erste Phase der Schadstoffsanierung ist bereits abgeschlossen. Derzeit finden mehrere Untersuchungen (z.B. Kanaluntersuchung) innerhalb des Gebäudes statt. Von außen sichtbare Bautätigkeit wird voraussichtlich wieder ab Anfang des Jahres 2017 in Form der Betonsanierung stattfinden.

Für den von den Betreibern geplante Pavillon wurde die Baugenehmigung erteilt. Die Betreiber befinden sich nun im internen Planungs- und  Abstimmungsprozess mit ihren Partnern.

Ich gehe davon aus, dass wir mit dem Betreiber gemeinsam rechtzeitig über die Eröffnung informieren werden.“

 „perle sucht dame“ dankt Frau Gramm für die Auskünfte.

Die Initiative begrüßt außerordentlich die geplante Errichtung eines Infopavillons. Der Stadtgesellschaft würde damit die Möglichkeit gegeben sich über die Ziele der Sanierung zu informieren und an den Fortschritten der Umsetzung teilzuhaben.

Der Infopavillon wäre eine gelungene Maßnahme, die Hoffnung der Kölner auf eine erfolgreiche Rettung dieser kleinen – aber feinen – Architekturperle zu bewahren.

Wir hoffen auf baldige Umsetzung und Eröffnung!

Weitere Details zur Sanierung, Inbetriebnahme und Abstimmung mit dem Urheberrechtsinhaber können in der Mitteilung der Bezirksvertretung vom 09.06.2016 nachgelesen werden.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php